Ingwer Shot - Selbstgemacht ohne Entsafter

Ingwer Shots: selbstgemacht ohne Entsafter

Der Herbst hat offiziell angefangen und gefühlt ist jeder um mich rum eine wandelnde Bazillenschleuder. Zeit vorzubeugen und das Immunsystem zu stärken. Da ich nicht so auf Chemie stehe und Actimel für Betrug halte, habe ich mich für den natürlichen Weg entschieden: Ingwer Shots!

Der Ginger Shot zum Frühstück

Ingwer oder wie man jetzt ganz hip sagt – Ginger – tötet im Hals alles ab, was da nicht hin gehört, ähnlich wie das Wundermittel Kokosöl. Sämtliche Bakterien und Bazillen werden vernichtet. Jeden Morgen ein hochkonzentriertes Gläschen des Powerdrinks und du kannst mich so oft anhusten wie du willst. Macht mir gar nichts!

Ingwer gegen Halsschmerzen

Beim kleinsten Anzeichen von Halsschmerzen oder entzündeten Mandeln schneide ich mir ein würfelgroßes Ingwerstück zu und kaue mindestens eine halbe Stunde darauf herum, meist beim Autofahren. Stück für Stück esse ich die scharfe Knolle und von den Halsschmerzen höre ich nie wieder etwas. Nicht mal mehr eine Grußkarte bekomme ich.

Ingwer macht auch noch schlank

Naja, zugegeben, diese Info habe ich aus irgendeiner Frauenzeitschrift aufgeschnappt, aber dennoch ist etwas Wahres dran. Ingwer stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern regt auch den Stoffwechsel an. Durch die Schärfe des Ingwers steigt die Wärme im Körper an, wodurch er auch mehr Energie verbraucht, die aus den Fettreserven genommen wird. Zudem gleicht Ingwer den Blutzuckerspiegel aus und fördert die Produktion vom Satt-Macher-Hormon Leptin.
Gesund und Dünn, was will man mehr

Ohne Entsafter

Im Internet kursieren die verrücktesten Rezepte, jedoch wird für den Großteil ein Entsafter gebraucht, den ich ….moment….grade nicht zur Hand habe. Ich schau aber nochmal nach, vielleicht finde ich einen im Schrank mit den Tupperdosen, wenn ich mich denn trauen würde den zu öffnen.

Zutaten Ingwer Shot

Zutaten für Ingwer Shots

  • 2 große Knollen Ingwer (ggf. auch drei bis vier kleine Knollen)
  • 2 Äpfel (Sorte nach Wahl)
  • Kurkuma Gewürzpulver (Gerne auch frisch, jedoch führt mein REWE Center keine)
  • Frische Zitrone oder Konzentrat (Diese gelben Flaschen, die wie eine Zitrone aussehen sollen
  • Orangensaft oder Stilles Wasser
  • Zimt (je nach Geschmack)
  • Pfeffer (je nach Geschmack)

Standmixer

So wird’s gemacht

Zuerst werden an den Ingwerknollen alle offenen Endstücke und fiesen Stellen abgeschnitten. Die Schale muss nicht ganz ab, da später alles durch ein Sieb läuft. Dann die beiden Äpfel entkernen und in Stücke schneiden. Mit der Schale ist hier same same but different. Nun den Ingwer zusammen mit den Apfelstücken in einen Standmixer oder Smoothiemaker geben und eine Tasse (circa 100 – 200ml) O-Saft oder Wasser hinzu geben. Je mehr Saft rein kommt, desto milder, aber auch wirkungsloser wird der Shot später.
Über das Obst (und was auch immer Ingwer ist) kommt nun das Kurkuma Pulver. Hier nicht sparsam sein. Kurkuma ist relativ geschmacksneutral, es kann also nicht verwürzt werden. Nun noch etwas Pfeffer dazugeben, wer mag streut noch eine Prise Zimt hinein. Das Ganze Spiel wird nun gemixt bis keine Stücke mehr in der dickflüssigen Masse schwimmen.

Ingwer Smoothie

Zu guter Letzt wird die Masse durch ein Sieb in eine große Schüssel gekippt. Im Sieb dann mindestens eine halbe Stunde abtropfen lassen. In der Schüssel findest du jetzt deine fertigen Ingwer Shots, bereit zum Trinken.

Immunsystem stärken mit Ingwer

Menge und Haltbarkeit

Ich empfehle jeden Morgen einen Shot. Aus dem beschriebenen Rezept sollte je nach Menge der zugegeben Flüssigkeit circa 300-500ml Getränk entstehen. Haltbar circa vier Tage im Kühlschrank, was genau mit dem Verbrauch von zwei Personen übereinkommt. Krank wirst du so schnell nicht mehr. Thank me later.

Selbstgerechter Ingwer Shot

Ein Gedanke zu „Ingwer Shots: selbstgemacht ohne Entsafter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.